Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

DIE GOLDENE FLIEGE: ERZÄHLKUNST VS POETRY SLAM

Sonntag 11. September 19 Uhr Weltpremiere!

Für einen würdigen Abschluss der Feierlichkeiten anlässlich »35 Jahre Goldbekhaus!« sorgt ein nagelneues Format, die GOLDENE FLIEGE!

Um die Goldene Fliege kämpfen auf der Seite der ErzählKünstlerInnen:

Alexandra Kampmeiers Leidenschaft für Fliegen begann schon im Kindesalter. Sie waren leichter zu züchten als Schnecken, allerdings auch schwieriger einzufangen. Nachdem sie eingesehen hatte, dass sie auf diesem Wege weder zu Ruhm, geschweige denn zu Reichtum kommen würde, verlegte sie sich aufs Erzählen. Das ging besser. Ein bisschen.
Nun ho
fft sie mit der Goldenen Fliege den Durchbruch zu schaffen. Lassen wir sie in diesem Glauben...

Petra Albersmann, Erzählerin und Puppenspielerin aus Hamburg, erzählt mit ausdrucksvoller Stimme und eindrucksvollen Gesten. Dabei würzt sie gerne traditionelle Geschichten mit einer Portion humoriger Realität – getreu dem Motto: Nichts ist wie es scheint, aber auch schön.

Pedro Lopes wurde in Santarém in Portugal geboren. Er sammelt und erzählt nun schon seit elf Jahren Geschichten in verschiedenen Ländern wie Portugal, Rumänien oder Iran. Seit dreieinhalb Jahren lebt er in Hamburg, jongliert mit Worten, Sätzen und Geschichten.

Und auf Seiten der Poetrys treten an:

Sabrina Schauer, seit 2009 erfolgreich auf deutschen Poetry Slam Bühnen unterwegs: Hamburger Vizestadtmeisterin und NRW-Landesmeisterschaften Dritt-Platzierte 2010, Halbfinalistin der Deutschsprachigen Meisterschaften 2013. Mitglied der Hamburger Lesebühne »Gloria - Liebe, Wahnsinn und Leichen im Schuhschrank«. Veröffentlichte in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften u.a. Satyr Verlag, Rowohlt Verlag. 2013 erschien ihr erstes Buch »Löffelweise Alltagsscheiße« im Marianne Leim Verlag.

Viktor Hacker: Er schreibt, er spricht im Tonstudio, er steht vor der Kamera – doch immer ist es das Wort, dem er die Bühne bereitet. Dabei setzt er voll und ganz auf seine markante Präsenz sowie den wandlungsreichen Bariton, den er als ausgebildeter Synchronsprecher trefflich für seine Auftritte in Szene zu setzen weiß. Purer Sarkasmus und feine Ironie!

Armin Sengbusch ist wohl einer der brillantesten Köpfe auf diesem Planeten. Das behauptet er zumindest in aller Bescheidenheit von sich. Sein Humor ist schwieriger zugänglich als die Regierungserklärungen von Angela Merkel, aber nicht weniger komisch. Er ist Autor, Musiker, Fotograf und Schauspieler, hochbegabt, weil er sich einen dreistelligen IQ ausgedacht hat, psychisch vollkommen am Ende und Familienvater. Als wäre das alles nicht tragisch genug, sieht er auch noch unverschämt gut aus und hat chronische Depressionen – das Leben ist eben immer gerecht.

Martin Niemeyer | Moderation: Ein Komiker. Martin Niemeyers Moderation ist wunderbar anzusehen: ehrlich, ohne Getöse. Eher wie eine Tanzstunde – allein im Partykeller.

www.das-leben-steckt-voller-geschichten.de | www.petra-albersmann.de | www.sabrinaschauer.de | www.schriftstehler  www.viktorhacker.de.de | www.martinniemeyer.de

Bühne zum Hof | AK 12,- / VVK 10,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)

Karten an den bekannten Vorverkaufssstellen oder direkt im Goldbekhaus: info@goldbekhaus.de